vorstand-des-deutschen-historischen-museums-e-v-berlin

Vorstand des Museumsvereins des Deutschen Historischen Museums

Dr. h.c. Hans-Dietrich Genscher †, Ehrenpräsident

Prof. Dr. h.c. Dieter Stolte †, Ehrenvorsitzender

Geschäftsführender Vorstand: 

Ulrich Deppendorf, Vorsitzender

Hubert Piel, Stellvertretender Vorsitzender

Frida Elisson, Schriftführerin

Felix Pongratz, Schatzmeister

Prof. Dr. Raphael Gross, Präsident der Stiftung Deutsches Historisches Museum (DHM)

Beisitzerinnen und Beisitzer:

Prof. Dr. Christian Duve

Dr. Peter Frey

Astrid Hollmann

Maybrit Illner

Klaus S. Kramer

Michael Lutz

Hanns-Eberhard Schleyer

Der Vorstand wurde am 20. Juni 2022 durch die Mitgliederversammlung für eine dreijährige Amtszeit gewählt.

Wir danken Katja Decker, die im Mai 2024 von ihrem Amt als Beisitzerin zurückgetreten ist, herzlich für ihr Engagement für den Museumsverein. Als ihr Nachfolger wurde Klaus S. Kramer bei der Mitgliederversammlung am 27.06.2024 ins Amt gewählt.

Foto: Mathias Völzke/Museumsverein DHM

Die einzelnen Vorstandsmitglieder des Museumsverein:

Nachruf Prof. Dieter Stolte

Am 10. Dezember 2023 ist Prof. Dieter Stolte im Alter von 89 Jahren verstorben. Von 2004 bis 2014 war er der Vorsitzende des Museumsvereins. Bis zuletzt engagierte er sich als Ehrenvorsitzender für den Erfolg des Vereins.

Mit dem Tod von Dieter Stolte hat der Museumsverein des Deutschen Historischen Museums e. V. seinen langjährigen Vorsitzenden und einen seiner leidenschaftlichsten Unterstützer verloren. Gleich nach Ende seiner beruflichen Laufbahn widmete er sich ab 2003 dem Aufbau des Fördervereins des Deutschen Historischen Museums (DHM), der für ihn immer ein bürgerlicher Verein sein sollte. Sein starkes Interesse für geschichtliche Zusammenhänge und das ihm dringende Bedürfnis, Menschen für Geschichte zu interessieren, prädestinierten ihn von Anfang an für dieses Ehrenamt. Unermüdlich setzte er sein großes Netz an persönlichen Beziehungen ein und überzeugte jeden, den er traf, von den Zielen des Vereins. Viele Mitglieder und hunderttausender Euro konnte er so für die Unterstützung des Museums gewinnen.

Mit Stolz blickte Dieter Stolte auf die vielfältigen Erwerbungen des Vereins für das DHM zurück. Dazu gehörte im Besonderen der Erwerb des „Schreibzeugs für König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen“ zurück, bei dem der junge Verein 2008 seine ansehnliche (finanzielle) Stärke erstmals bewies. Es waren aber nicht nur bedeutende Objekte, für die er sich einsetzte. Überzeugt nutzte er beispielsweise seine Kontakte, um einem „Schülerwettbewerb zur deutschen Geschichte“ zum Erfolg zu verhelfen.

Auch als Ehrenvorsitzender ließ sein Engagement für den Verein nicht nach und er stand ihm weiter mit Rat und Tat zur Seite. Fast 20 Jahre lang war Dieter Stolte Mitglied im Museumsverein, gewichtige Stimme im Vorstand, Spendensammler und Netzwerker par Excellence. Wir werden in seinem Sinne weitermachen.

Ulrich Deppendorf, Vorsitzender des Museumsvereins:

„Dieter Stolte war die treibende Kraft und der Motor des Museumsvereins. Nicht nur als Ehrenvorsitzender des Museumsvereins habe ich ihn in hohem Maße geschätzt. Er war ein kluger Ratgeber und Diskussionspartner im Vorstand und im persönlichen Gespräch. Wir sind außerordentlich dankbar, dass er seine Erfahrung, sein unglaubliches historisches Wissen bis zuletzt für unseren Verein eingebracht hat. Wir werden ihn sehr vermissen.“

Prof. Raphael Gross, Präsident der Stiftung Deutsches Historischen Museum:

„Dieter Stolte war in den über 6 Jahren, in denen ich ihn im Museumsverein erleben durfte, eine stete Quelle der Inspiration und Energie. Mit ruhiger Stimme intervenierte er, wenn er den Eindruck hatte, die zentralen Ziele des Vereins könnten auf diese oder jene Art noch besser erreicht werden. Auch persönlich war er stets freundschaftlich mit seinem Gegenüber verbunden und ich werde die Überraschung nie vergessen, wie er mir plötzlich einen kleinen Band mit eigenen Gedichten schenkte. Das DHM hat ihm viel zu verdanken und verliert mit ihm einen seiner langjährigsten großen Unterstützer.“

Dieter Stolte und Ulrich Deppendorf

Foto: Holger Kohl/Museumsverein DHM

Foto: Holger Kohl/Museumsverein DHM

Dem unermüdlichen Engagement Dieter Stoltes ist es zu verdanken, dass der noch junge Museumsverein 2008 den Ankauf des „Schreibzeugs für König Friedrich Wilhelm IV. Preußen zu finanzieren.

Foto: Thomas Bruns/DHM

Dieter Stolte im Gespräch mit Christian Wulff, Ulrich Deppendorf und Raphael Gross bei der Präsentation des Gemäldes „Zerstörung 2“ von Felix Nussbaum am 15. Mai 2019.

Foto: Maríon Bayer/Museumsverein DHM